Hinweis: Leider können Sie momentan auf Grund einer technischen Störung Ihre Ansprechpartner*innen in unserem Regionalbüro Nordhessen nur über unser Servicetelefon (069 29972-440, montags bis freitags von 7:30-18 Uhr) erreichen. Sie können die Kolleg*innen unseres Regionalbüros aber nach wie vor auch per E-Mail kontaktieren. Wir entschuldigen die Unannehmlichkeiten und bedanken uns für Ihr Verständnis.
Broschürentitel der inform Juni 2017

Jetzt wieder neu:

inform – das Magazin für Sicherheit und Gesundheit

Wir haben jede Menge Tipps für Sie zusammengestellt: Praktische Hilfestellungen für die Umsetzung des Arbeits- und Gesundheitsschutzes in Ihrem Betrieb sowie in Schulen und Kitas; Best-Practice-Beispiele für gelungene und nachhaltige Prävention in Betrieben und Einrichtungen; Wissenswertes darüber, wann und wo Sie versichert sind; nützliche Neuerscheinungen und noch vieles mehr. Hier stellen wir das Magazin inform zum Download oder zum Durchblättern zur Verfügung. Weiter …

NEU: Zum Webmagazin www.inform-im-netz.de

Erzieherin verabreicht einem Kind ein Medikament

Neue UKH Informationen und Merkblätter:

Medikamentengabe in der Kita

Die Gabe von Medikamenten an Kinder in der Kita ist ein heikles Thema, das erfahrungsgemäß bei Erzieher*innen auf großes Interesse stößt. Wir haben Ihnen einige wichtige Informationen zusammengestellt, die Ihnen die Medikamentengabe erleichtern sollen. Zu den Merkblättern …

Logo Molli und Walli

FÜR KITAS:

Immer sicher unterwegs – Schulwegtrainings 2017

Die UKH unterstützt Sie aktiv dabei, die Kinder auf den bevorstehenden Schulweg vorzubereiten. Machen Sie mit bei "Immer sicher unterwegs"! Höhepunkt und Abschluss der vorschulischen Verkehrsbildung in der Kita ist der Schulwegpass, den die Kinder nach einer erfolgreichen Prüfung durch die örtlichen Verkehrswachten überreicht bekommen. Online-Anmeldung ab 1. Februar bis 31. März 2017 unter www.molli-und-walli.de/anmeldung. Weitere Infos ...

Erste Hilfe Koffer

Neues Verfahren:

Erste Hilfe in Mitgliedsbetrieben der UKH

Am 1. Januar 2017 wird der Antrag auf Kostenübernahme für Erste-Hilfe-Lehrgänge auf ein praktisches Onlineverfahren umgestellt. Mitgliedsbetriebe können dadurch einfach und unbürokratisch ihren Bedarf an Erste-Hilfe-Schulungen berechnen, melden und selbst verwalten.Der Zugang zur Antragstellung im Onlineverfahren erfolgt ausschließlich über das Mitgliederportal der UKH. Alle Informationen zur Ersten Hilfe in Mitgliedsbetrieben finden Sie hier.